Stebin Market Place

Italian Food Joy©

flag flag flag flag flag flag flag flag flag flag flag flag

Wurstwaren und Schweinefleisch

Die Schweinezucht war schon immer Teil der italienischen Bauernkultur. Bis vor einigen Jahrzehnten war das Schwein für die Bauernfamilien die einzige Fleischquelle, die nur an Feiertagen konsumiert wurde. Es war üblich, das Schwein im Winter zu töten, um eine gute Versorgung für das neue Jahr vorzubereiten. Das Fleisch des Schweins wurde verarbeitet, um es zu konservieren und nichts wurde vom Tier zu verschwendet, nicht einmal Fett und Blut. Man bereitete Fleischstücke, Schinken, Salami, Wurst, Schmalz und kulinarische Spezialitäten die sich von Region zu Region unterschieden vor. Bis in die 50er und 60er Jahre des letzten Jahrhunderts wurden die Schweine auf dem Land traditionell gezüchtet, später ging man auch in Italien auf eine Intensivtierhaltung über, aber die alten Traditionen sind nicht verloren gegangen: Italien ist reich an ausgezeichneten von Hand verarbeiteten Wurstwaren, die nichts mit industriellen Wurstwaren zu tun haben.

Salumificio Benese – Fleisch und Wurstwaren

Salumificio Benese ist ein modernes Unternehmen, das aus der Familientradition stammt. Neben Salami haben sie sich auf gekochte Produkte und kleine Spezialanfertigungen mit Barolo Wein und Trüffeln spezialisiert. Dieser Produzent führt auch ein Zuchtprojekt mit freien Schweinen in kontrollierten Gebieten durch.

Es werden 1–10 von 12 Ergebnissen angezeigt